Category Archives: Uncategorized

Audioaufzeichnungen im Januar

Die Aufnahmen finden in meinem (Cornelias) Büro statt: ESA 1 Hauptgebäude, Raum 314 (wenn ihr noch nie da wart, fragt am einfachsten beim Pförtner, der Weg ist nicht so leicht zu finden).

22. Januar 2019

Tag Uhrzeit Name Text Stand
Do. 17.01.2019 12:00 Uhr Alex Ko Erde – Pluto 2.0 fertig
Di. 22.01.2019 11:00 Uhr Lea Wie soll man fertig
Di. 22.01.2019 15:00 Uhr Tatjana Peace in Progress fertig
Di. 22.01.2019 17:00 Uhr Phil Wer hat Angst fertig

 

29. Januar 2019

Die Tabelle findet ihr hier: https://slam-gegen-rechts.blogs.uni-hamburg.de/audioaufzeichnungen-am-29-januar/

Jessy James LaFleur…

… ist in Aachen geboren und in Belgien aufgewachsen. Ihre Musik und Poesie hat sie bereits in über 15 Ländern und in 3 verschiedenen Sprachen (Deutsch/Französisch/Englisch) auf die Bühne gebracht. Sie versteht sich selbst als ‘Street Poet’ und wirbelt mit ihrem Koffer ‘Viktor’ von einer Stadt zur nächsten, um das ‘Gesprochene Wort’ zu verbreiten. Einen kreativen Anlegeplatz hat sie seit 2014 in Berlin gefunden.

Spoken Word und HipHop-Kultur bedeutet für Jessy vor allem Engagement und Empowerment durch Musik und Literatur. Wenn sie nicht selbst auf der Bühne steht, organisiert und moderiert sie deutschlandweit 7 Poetry-Slam-Veranstaltungen, unterrichtet Spoken Word an deutschen JVAs, in Schulen, sowie Jugendzentren in der ganzen Welt und arbeitet mit Spoken Word- und HipHop-Kollektiven in u.a. Lüttich/Charleroi (Belgien), Warschau (Polen), Estland, Österreich, Frankreich und Südafrika zusammen, um die Welt durch die Macht des Wortes ein Stück weit zu verändern.

Rechtspopulismus/ Rechtsextremismus. Literatur und Materialien

Bednarz, Liane; Christoph Giesa (2015). Gefährliche Bürger: Die neue Rechte greift nach der Mitte. München: Hanser.

Gensing, Patrick (2009): Angriff von rechts. Die Strategien der Neonazis – und was man dagegen tun kann. München: Deutscher Taschenbuch Verlag.

Giesa, Christoph (2011): Bürger. Macht. Politik. Frankfurt am Main u.a.: Campus-Verlag.

Ginsburg, Tobias (2018): Die Reise ins Reich: Unter Reichsbürgern. Berlin: Verlag Das Neue Berlin.

Müller, Jan-Werner (2016): Was ist Populismus? Ein Essay. Berlin: Suhrkamp.

Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen (2017): Zur Sache! Was die AfD wirklich will. (Download)

Zick, Andreas; Anna Klein (2014): Fragile Mitte – Feindselige Zustände. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland. Herausgegeben für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Ralf Melzer. Bonn: Dietz-Verlag.

Zick, Andreas; Beate Küpper; Daniela Krause (2016): Gespaltene Mitte – Feindselige Zustände. Rechtextreme Einstellungen in Deutschland.Herausgegeben für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Ralf Melzer. Bonn: Dietz-Verlag.

Rassismus. Literatur und Materialien

Arndt, Susan; Nadja Ofuatey-Alazard (Hrsg.) (2011): Wie Rassismus aus Wörtern spricht: Kerben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk. Münster: Unrast Verlag.

Foroutan, Naika u.a. (2014): Deutschland postmigrantisch. Gesellschaft, Religion, Identität. Berlin: Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung.

Friedrich, Sebastian (Hrsg.) (2011): Rassismus in der Leistungsgesellschaft. Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der “Sarrazindebatte”. Münster: Ed. Assemblage.

Hentges, Gudrun; Kristina Nottbohm u.a. (Hrsg.) (2014): Sprache – Macht – Rassismus. Berlin: Metropol.

Hügel, Ilka; Chris Lange u.a. (Hrsg.) (1993): Entfernte Verbindungen. Rassismus. Antisemitismus Klassenunterdrückung. Berlin: Orlanda-Frauenverlag.

Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hrsg.) (2017): Humor und Rassismus. Podcast. Düsseldorf. (Link zum Podcast)

Ogette, Tupoka (2017): Exit RACISM: Rassismuskritisch Denken Lernen. Münster: Unrast Verlag.

Shooman, Yasemin (2016): Antimuslimischer Rassismus – Ursachen und Erscheinungsformen. In: Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hrsg.): Vielfalt Mediathek. Düsseldorf. (Broschüre zum Download)

Sow, Noah (2009): Deutschland Schwarz Weiß. Der Alltägliche Rassismus. München: Goldmann.

Critical Whiteness

Literatur- und Linkliste zum Workshop von Kim Annakathrin Ronacher

Peggy McIntosh
White Privilege and Male Privilege: This paper was funded by the Anna Wilder Phelps Fund through the generosity of Anna Emery Hanson.
© 1988 Peggy McIntosh, Working Paper 189, Wellesley Centers for Women, Wellesley, MA

Die männliche Privilegienliste auf Deutsch, erstellt von Barry Deutsch, aka „Ampersand“; übersetzt und überarbeitet von queer_topia*translate

Tupoka Ogette (Homepage)
exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen

Robin Di Angelo (Homepage)
2018:
Why It’s So Hard to Talk to White People About Racism (Artikel für the Good Men Project)
2018: White Fragility: Why It’s So Hard for White People to Talk About Racism. Beacon Press.
2012: What Does it Mean to be White?: Developing White Racial Literacy. Counterpoints (New York, N.Y.). Peter Lang

Deconstructing White Privilege with Dr. Robin Di Angelo from GCORR on Vimeo.

Chimamandu Ngozi Adichie (Homepage)
The danger of a single story (TED Talk)

Eggers, Maureen Maisha/ Kilomba, Grada/ Piesche, Peggy/ Arndt, Susan (Hg.) (2005): Mythen. Masken und Subjekte. Kritische Weißseinsforschung in Deutschland. Unrast. Münster.

Kilomba, Grada (2008): Plantation Memories. Episodes of Everyday Rascism. Unrast. Münster.

Piesche, Peggy (2013): „Kritisches Weißsein ist eine Überlebensstrategie“. In: an.schläge. Das feministische Magazin, November 2013.http://anschlaege.at/feminismus/2013/11/kritisches-weissein-ist-eine-uberlebensstrategie/

Wachendorfer, Ursula (2001): Weißsein in Deutschland. Zur Unsichtbarkeit einer herrschenden Normalität, in: Arndt, Susan (Hg.): AfrikaBilder. Studien zu Rassismus in Deutschland. Münster, S. 87-101.

Wollrad, Eske (2005): Weißsein im Widerspruch. Feministische Perspektiven auf Rassismus, Kultur und Religion, Königstein/Ts.

 

Literatur- und Linkliste zum Workshop von Tsepo Bollwinkel

folgt

Antiziganismus. Literatur und Materialien

Antiziganismus

Allianz gegen Antiziganismus (Hrsg.) (2017): Grundlagenpapier zu Antiziganismus. Arbeitsdefinition von Antiziganismus. Aufbau einer Allianz gegen Antiziganismus. (Download)

Alte Feuerwache e.V. Jugendbildungsstätte Kaubstraße (Hrsg.) (2014): Methodenhandbuch Zum Thema Antiziganismus: Für Die Schulische Und Außerschulische Bildungsarbeit. Münster: Unrast.

Antiziganismus Watchblog (http://antizig.blogsport.de/)

Arbeit und Leben DGB/VHS Hamburg e. V. (Hg.) (2017): view. Einblicke in Gewaltverhältnisse, politische Konzepte und Perspektiven. Rassismus gegen Rom*nja und Sinte*zza. Begriffsverhandlungen, Auswirkungen und widerständige Praxen in Hamburg. (Download)

Bartels, Alexandra; Tobias von Borcke u.a. (Hrsg.) (2009): Antiziganistische Zustände. Kritische Positionen gegen gewaltvolle Verhältnisse. Münster: Unrast-Verlag.

Bogdal, Klaus-Michael (2011): Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung. Berlin: Suhrkamp.

End, Markus (2017). Das soziale Phänomen des Antiziganismus: Theoretisches Verständnis, empirische Analyse, Präventionsmöglichkeiten. Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld.

End, Markus (2015). Ein langlebiges Vorurteil: Die mediale Berichterstattung zur sogenannten “Armutszuwanderung” zeichnet sich durch Antiziganismus aus. In: Weinzierl, Matthias und Schmidt, Till (Hg.): Pastinaken raus! – Ein Handbuch. München 2016, S. 248-255.

End, Markus (2014). Antiziganismus in der deutschen Öffentlichkeit: Strategien und Mechanismen medialer Kommunikation. Heidelberg: Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma.

Lohse, André (2016): Antiziganismus und Gesellschaft. Soziale Arbeit mit Roma und Sinti aus kritisch-theoretischer Perspektive. Wiesbaden: Springer VS.

Mappes-Niediek, Norbert (2013): Arme Roma, böse Zigeuner. Was an den Vorurteilen über die Zuwanderer stimmt. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.

Mengersen, Oliver von (Hrsg.) (2015): Sinti und Roma. Eine deutsche Minderheit zwischen Diskriminierung und Emanzipation. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.

Randjelović, Isidora; Schuch (Hg.) (2014): Perspektiven und Analysen von Sinti und Roma in Deutschland. Online Dossier der Heinrich-Böll-Stiftung.

Severin, Jan (2011): Antiziganismus. In: Arndt, Susan; Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.): Wie Rassismus aus Wörtern spricht. (K)erben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk. Münster: Unrast Verlag. S. 66-74.

Stender, Wolfram (2016): Konstellationen des Antiziganismus. Theoretische Grundlagen, empirische Forschung und Vorschläge für die Praxis. Wiesbaden: Springer VS.

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma (Hrsg.) (2013): Verbot rassistisch diskriminierender Wahlkämpfe. Eine Bestandsaufnahme zur Auseinandersetzung über die NPD-Wahlplakate gegen Sinti und Roma 2013. Dokumentation zur Vorlage beim Bundesjustizministerium. Heidelberg: Zentralrat Deutscher Sinti und Roma.

Antisemitismus. Literatur und Materialien

Grossmann, Juna (2018): Schonzeit vorbei: Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus. München: Droemer Verlag.

Hahn, Hans-Joachim; Olaf Kistenmacher (Hrsg.) (2015): Beschreibungsversuche der Judenfeindschaft. Zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944. Berlin/ München/ Boston: de Gruyter Oldenbourg.

Holz, Klaus (2010). Nationaler Antisemitismus: Wissenssoziologie einer Weltanschauung. Hamburg: Hamburger Edition.

Kistenmacher, Olaf (2016): Arbeit und ‚jüdisches Kapital‘. Antisemitische Aussagen in der KPD-Tageszeitung ‚Die Rote Fahne‘ während der Weimarer Republik. Bremen: edition lumière.

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e. V. (KIgA e. V.) (Hg.) (2017): Widerspruchstoleranz 2. Ein Methodenhandbuch zu antisemitismuskritischer Bildungsarbeit. (Download)

Mendel, Meron; Astrid Messerschmidt (Hrsg.) (2017): Fragiler Konsens : antisemitismuskritische Bildung in der Migrationsgesellschaft. Frankfurt: Campus Verlag.

Weyand, Jan (2016): Historische Wissenssoziologie des modernen Antisemitismus: Genese und Typologie einer Wissensformation am Beispiel des deutschsprachigen Diskurses. Göttingen: Wallstein Verlag.

Zentrale Wohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V. (Hg.) (2015): Antisemitismus und Empowerment. Perspektiven, Ansätze, Projektideen. (Download)