NEWS am 25.11.2018

1. Wochenende mit Jessy im Dezember

Am 15./16. Dezember kommt Jessy wieder für ein intensives Wochenende nach Hamburg. Und Achtung! Die Uhrzeiten am Samstag haben sich geändert: wir starten um 11 Uhr und arbeiten bis 18 Uhr. Bitte reserviert euch dieses Zeitfenster, damit wir produktiv und entspannt arbeiten können. Auch die Autodidakt/innen sind zu diesem Wochenende herzlich eingeladen!

2. Deadline für eure Texte: 7. Dezember 2018 / „Sprechstunde“ bei Bedarf

Viele von euch haben schon eine erste Version ihres Textes fertig, einige Werke konnte ich auch schon lesen und/oder hören (und bin begeistert!). Einige von euch stehen noch eher am Anfang des Schreibens, von einigen hab ich noch nichts Konkretes gehört.

Bevor wir mit Jessy an der Performance üben, sollte jede/r von euch mindestens einen vorläufig fertigen Text erstellt haben. Daher bitte ich euch mir bis zum 7. Dezember euren Entwurf oder schon (fast) fertigen Text zu schicken.

Meldet euch gerne vorher mit offenen Fragen und Baustellen. Ihr erreicht mich per Mail (cornelia.springer@uni-hamburg.de) oder Telefon/ WhatsApp (0172/3218677). Bitte nehmt dieses Angebot wahr – niemand soll „auf der Strecke bleiben“! 😉

Es gibt noch ein weiteres Seminar-Treffen, bei dem ihr das Vortragen üben und Feedback aus der Gruppe einholen könnt: 13. Dezember 2018, 14-17 Uhr. Bitte meldet euch per Mail an, wenn ihr daran teilnehmen könnt und wollt.

Für einen bilateralen Austausch biete ich euch außerdem eine „Sprechstunde“ an. Dafür habe ich nun zwei Tage geblockt. Am 4. und 5. Dezember könnt ihr, jeweils zwischen 10 und 18 Uhr, einen Termin reservieren – persönlich vor Ort in meinem Büro (ESA 1, Hauptgebäude) oder telefonisch, je nachdem, was euch lieber ist. Bitte meldet euch auch hierzu im Vorfeld per Mail, Anruf oder WhatsApp an.

3. Abschlussveranstaltung am 18. Januar 2019

Für die Abschlussveranstaltung am 18. Januar 2019 können wir die St. Pauli-Kirche nutzen! Das ist mehrfach großartig: Weil die St. Pauli-Kirche mit dem ÖPNV gut erreichbar ist und zentral liegt. Weil sie, wie ihr bestimmt wisst, ein politisch relevanter Ort ist und perfekt zu unserem Thema passt (Pastor Wilm hat in der Ringvorlesung des Programms „Refugees welcome – aber wie?“ einen wunderbaren Vortrag gehalten, den ihr euch gerne mal ansehen könnt: We are here to stay!). Und weil wir keine Raumkosten zahlen müssen, aber Spenden sammeln und diese dem Verein fluchtpunkt zukommen lassen können. So haben wir noch einen zusätzlichen positiven Effekt.

Wichtig: Die Veranstaltung beginnt am 18. Januar um 19 Uhr. Ab 18:30 Uhr ist Einlass. Wir üben aber vorher noch das Performen auf der Bühne in der Kirche, den Umgang mit dem Mikro und akklimatisieren uns ein bisschen im Raum. Diese letzte Übungsphase startet planmäßig um 15 Uhr. Bitte blockt euch diesen Nachmittag und Abend für unsere Veranstaltung fest. Sehr gerne können wir im Anschluss an das Programm noch alle zusammen etwas essen und/oder trinken gehen, um das Semester gemeinsam zu beschließen und nach der Anstrengung ein bisschen zu feiern.

4.Werbung

Auf Facebook habe ich bereits eine Veranstaltung erstellt: https://www.facebook.com/events/1864294480336016/. Die könnt ihr gerne teilen und schon mal Freund/innen auf unseren Poetry Slam aufmerksam machen.

Einen Flyer gibt es inzwischen:

Leitet ihn gerne weiter, wenn ihr Lust habt – hier die Datei als Bild, als PDF oder als PDF mit reduzierter Größe.

5. Eure Texte auf dem Blog veröffentlichen

Wie schon mehrfach angesprochen, sollen eure fertigen Texte (und sehr gern nicht nur die Texte, die am 18. Januar auf die Bühne kommen, sondern alle, die ihr veröffentlichen wollt!) auf dem Blog publiziert werden. Ich habe dafür eine eigene Seite angelegt: Werke Wintersemester 2018/19.

Jede/r von euch hat nun eine eigene Kategorie und einen Nutzer-Account auf unserem Blog. So könnt ihr selbst Beiträge erstellen und eure Texte hochladen, diese bearbeiten, mit Bildern ergänzen, wenn ihr wollt usw.

Ihr solltet alle bereits eine Mail mit einem Zugangslink bekommen haben. Bitte probiert den aus und ändert euer Passwort. Die Bedienung von WordPress ist sehr einfach. Vielleicht haben einige von euch auch schon Erfahrung. Eine kleine Anleitung, wie ihr Beiträge erstellen könnt, findet ihr hier: Anleitung-Beiträge-erstellen. Wenn ihr mit der Technik gar nicht zurechtkommt, meldet euch bitte, dann unterstütze ich euch.

6. Audio & Video?

Wie schon mehrfach angesprochen, wäre es wunderbar, eure Werke nicht nur in Text-, sondern auch in Audio-Form (oder als kleine Videos) zu haben. Vorgetragen wirken sie einfach ganz anders. Auch Audio- und Video-Clips können wir natürlich auf dem Blog veröffentlichen.

Wenn ihr selbst Aufnahme-Technik zur Verfügung habt oder jemanden kennt, der/die sich auskennt und uns bei der Aufzeichnung unterstützen kann, gebt mir bitte Bescheid. Hier ist Team-Work gefragt, damit am Ende was Gutes rauskommt 😉