Our Whiteness Within. Einführung in die Critical Whiteness für (B)PoCs

Termin: 10. November 2018, 10-17 Uhr s.t.

Ort: Uni Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1
Trainer: Tsepo Bollwinkel | Empowerment-Trainer, Experte für Practical Black Consciousness, Marginalised Peoples Advocacy und LGBTIQ Human Rights Work | Lüneburg

Zielgruppe: Der Workshop ist nur für nicht-weiße Menschen geöffnet. Für weiße Menschen gibt es ein paralleles Angebot: Was weiß denn ich?! Critical Whiteness-Workshop.

Informationen zum Workshop: Im Gegensatz zu (insbesondere in Deutschland) verbreiteten Sichtweisen ist die Critical Whiteness Schwarzes Wissen, eine Schwarze Wissenschaft. Außerhalb einer insulären Academia gibt es jedoch in Deutschland so gut wie keinen Zugang zu diesem ureigenen Wissen für Schwarze Menschen und People of Color, schon gar nicht in geschützten und respektvollen Räumen.

Der Workshop Our Whiteness Within will einen solchen geschützten und respektvollen Raum schaffen, in dem die Teilnehmenden ihr persönliches Wissen um Whiteness teilen, gemeinsam eine systemische Vertiefung erfahren und Strategien des Widerstands erarbeiten.

Inhalte:

  • Critical Whiteness als Schwarzes Wissen
  • Weißsein, die unausgesprochene Norm
  • Phänomene des Weißseins
  • historische und sozialpsychologische Einordnung
  • Identitätsbildung und Internalisierung
  • Reflektion eigener weißer Identitätsanteile
  • Dekolonisation als Aufgabe der Kolonialisierten

Tsepo Bollwinkel ist im deutschen Exil aufgewachsener Südafrikaner. Seit über einem Jahrzehnt arbeitet er aktivistisch als Autor, Referent und Trainer zu Schwarzer Identität, Critical Whiteness und SOGI (Sexual Orientation and Gender Identity) Themen. Weitere Informationen zu seiner Person und seiner Arbeit finden Sie auf seiner Homepage.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Engagement Global mit Mitteln des BMZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.